Instagram Follower generieren


In diesem Beitrag möchte ich dir zeigen, wie ich meine Community auf Instagram aufgebaut habe.

1. Das richtige Thema finden

Als erstes solltest du dir Gedanken darüber machen, um was es bei deinem Instagram Account gehen soll. Such dir eine Nische die dir gefällt, mit der du dich gerne beschäftigst und identifizieren kannst! Du wirst sehen, gleichgesinnte werden sich nach und nach zu dir gesellen, da du Content bietest, der für sie interessant ist.
Postest du kreuz und quer durch die Nischenwelt hindurch, sind deine Follower schnell von Inhalten genervt, der sie nicht interessiert und entfolgen dir höchstwahrscheinlich wieder!


2. Dein Profil einrichten

Instagram bietet dir die Möglichekeit, dein Profil mit kurzen, knackigen Informationen zu befüllen. Such dir einen Benutzernamen, der nicht nach 0815 klingt und sich mit deinem Thema beschäftigt. Falls du eine Website hast, füge sie dort ein. Befülle deinen Steckbrief mit kurzen, knackigen und vorallem interessanten Nischenbezogenen Informationen.


3. Wann solltest du auf Instagram einen Feed posten?

Bei dieser Frage habe ich mitbekommen, scheiden sich die Geister. Stell dir aber selber einfach mal die Frage, wann greifst du zum Handy und schaust dir Beiträge auf Instagram an. Bei mir ist es meistens nach dem Abendessen. Dann ist die Zeit, in der ich träge bin und entspannt das Handy nehme und Instagram öffne. In der Zeit von 18 bis 22 Uhr kommen die Likes auf meine Beiträge am schnellsten zusammen.


4. Wann sollte ich Storys posten?

Ich denke, bei den Storys kann man es entspannter angehen lassen. Ich poste diese den ganzen Tag über. Immer dann, wenn mir gerade danach ist, meiner Community etwas mitzuteilen. Am interessantesten finde ich Sorys, die einen fortlaufenden Inhalt bieten. Dabei ist es wie bei einer Serie, die Zuschauer wollen immer wissen, was als nächstes passiert.


5. Wie oft solltest du auf Instagram posten?

Auf jeden Fall solltest du regelmäßig einen Feed posten. Achte dabei aber immer auf ein gesundes Gleichgewicht. Mehrere Feeds an einem Tag überschwemmen die Übersicht deiner Follower. Sie sind schnell genervt, nicht jedes Bild erhält ein Like und im schlimmsten Fall entfolgen sie dir. Am besten ist es, ein bis maximal zwei mal die Woche einen Feed zu posten. Am besten immer am gleichen Tag und auch zur gleichen Uhrzeit.
Deine Follower gewöhnen sich an den Rhythmus und empfinden das mit hoher Wahrscheinlichkeit positiv.


6. In deinem Feed Beitrag mit deiner Community interagieren!

Zu jedem Feed Beitrag erlaubt es dir Instagram bis zu 2.200 Zeichen einzufügen.
Erzähl ein bisschen was über den Inhalt deines Beitrages und interagiere mit deiner Community, in dem du sie animierst zu antworten. Am besten geht so etwas, wenn man eine Frage stellt!


7. Mit anderen Profilen interagieren

Genauso toll wie du es findest, wenn dir andere Folgen, deine Beiträge liken und kommentieren, finden das natürlich auch die anderen Benutzer. Darum solltest du dir unbedingt in regelmäßigen Abständen die Zeit nehmen, Beiträge von anderen zu liken und zu kommentieren. Auch bei Profilen, die dich noch nicht kennen, denn wenn du eine tolle Antwort verfasst, ist die Chance sehr groß, dass genau diese Benutzer und auch andere, die deine Antwort lesen auf dein Profil gehen und dich mit Likes usw. belohnen!


8. Hashtags

Instagram bietet dir die Möglichekeit, bis zu 30 Hashtags in deinen Feed Beitrag einzubinden. Wie ich mitbekommen habe, sind Hashtags bei Instagram sehr wichtig, um andere Benutzer zu erreichen, denn viele geben in der Suche Begriffe ein, nach deren Inhalt sie suchen. Dein Beitrag wird dann genau diesen Personen angezeigt. Wenn du einen Hashtag benutzt, der oft gesucht wird, bringt dir das für eine gewisse Zeit viel Aufmerksamkeit. Die Kehrseite ist natürlich, das beliebte Hashtags auch unter vielen Beiträgen auftauchen, was deinen Beitrag schnell wieder in den hinteren Bereich verschwinden lässt.
Wichtig ist, dass deine Hashtags auch themenbezogen sind, um weitere Follower für deine Nische zu gewinnen! Andernfalls bekommst du zwar kurzzeitig Aufmerksamkeit aber wahrscheinlich keine Likes und Follower!
Wenn du nicht so recht weist, welche Hashtags für dich die richtigen sind, bzw. dir keine für deine Nische einfallen, dann gib doch mal bei Goolge den Suchbegriff "Hashtag Generator Instagram" ein.
Hier mal als Beipsiel meine aktuelle Instagram Hashtag-Liste für meine Nische, dass "Vanlife":

#vansofgermany #vanlifegermany #vanlifeeurope #vanconversion #picoftheday #vanlife #campervan #travel #vanlifers #homeiswhereyouparkit #vanlifediaries #homeonwheels #projectvanlife #vanlifeideas #vanlifemovement #adventure #camper #vanlifestyle #roadtrip #buslife #getoutside #adventuremobile #van #diycamper #vancrush #tinyhouse #vanlifemagazine #wanderlust #camperlife #moment


9. Andere Benutzer markieren

Wenn du einen Feed Beitrag erstellst, hast du die Möglichkeit, andere Benutzer zu markieren.
Diese Möglichkeit benutze ich gerne in regelmäßigen Abständen. Dadurch bekommen die markierten Benutzer eine Benachrichtigung und werden so schneller auf deinen neuen Beitrag aufmerksam. Das Like ist dir damit eigentlich sicher. Wenn du jetzt noch einen interessanten Text dazu geschrieben hast und den Leuten eine Frage darin stellst, werden sie mit sehr hoher Wahscheinlichkeit antworten.



Wie hat dir dieser Beitrag gefallen? Hast du noch weitere Anregungen zu diesem Thema? Dann hinterlasse gerne einen Kommentar!

Neuen Kommentar erfassen
Name
Homepage
E-Mail (wird nicht veröffentlicht)
Kommentar
Spamschutz: Bitte geben Sie das Ergebnis der folgenden Aufgabe ein.
3 + 7